Jugendhilfeausschuss

  • Der Jugendhilfeausschuss bildet gemeinsam mit der Verwaltung des Jugendamtes das Jugendamt....
    Der Jugendhilfeausschuss bildet gemeinsam mit der Verwaltung des Jugendamtes das Jugendamt.

    Er ist gegenüber der Verwaltung des Jugendamtes übergeordnetes Gremium.
    Der Jugendhilfeausschuss ist in den grundsätzlichen Fragen der Jugendhilfe allein verantwortlich. Er entscheidet über Fragen der Jugendhilfeplanung. Gem. § 71 SGB VIII Jugendhilfeausschuss, Landesjugendhilfeausschuss umfasst dies insbesondere
    · die Erörterung aktueller Problemlagen junger Menschen und ihrer Familien sowie Anregungen und Vorschläge für die Weiterentwicklung der Jugendhilfe,
    · die Jugendhilfeplanung und
    · die Förderung der freien Jugendhilfe.

    Die vom Jugendhilfeausschuss gefassten Beschlüsse werden von der Verwaltung des Jugendamts ausgeführt (§ 70 SGB VIII Organisation des Jugendamts und des Landesjugendamts).

    Der Jugendhilfeausschuss setzt sich zusammen aus wahlberechtigten und beratenden Mitgliedern der Vertretungskörperschaft (Kreistag, Stadtrat, Gemeinderat, Bezirksversammlung) und in der Jugendhilfe erfahrenen Bürgern, die von den anerkannten freien Trägern der Jugendhilfe oder den Jugendverbänden vorgeschlagen und von den Mitgliedern der Vertretungskörperschaft gewählt werden.

    Gem. § 78 SGB VIII Arbeitsgemeinschaften sollen die Träger der öffentlichen Jugendhilfe „die Bildung von Arbeitsgemeinschaften anstreben, in denen neben ihnen die anerkannten Träger der freien Jugendhilfe sowie die Träger geförderter Maßnahmen vertreten sind. In den Arbeitsgemeinschaften soll darauf hingewirkt werden, dass die geplanten Maßnahmen aufeinander abgestimmt werden und sich gegenseitig ergänzen.“ Die Sprecher der Arbeitsgruppen sind ebenfalls im Jugendhilfeausschuss vertreten.

    Der Jugendhilfeausschuss tagt regelmäßig. Seine Sitzungen sind öffentlich.

    zum Diskussionsforum "Jugendamt/Freie Träger "

    1.046 mal gelesen

Ungelesne Beiträge