Rechtsschutzversicherung

  • In den meisten Rechtsschutzversicherungen sind Pflegekinder (Dauerpflege) den leiblichen Kindern gleichgestellt....
    In den meisten Rechtsschutzversicherungen sind Pflegekinder (Dauerpflege) den leiblichen Kindern gleichgestellt. Das bedeutet, sie sind ohne Zusatzbeitrag im gleichen Umfang versichert wie leibliche Kinder. Zu finden ist ein entsprechender Hinweis in den Versicherungsbedingungen bei der Aufzählung der mitversicherten Personen. Empfehlenswert ist auf jeden Fall eine direkte Klärung mit dem entsprechenden Versicherungsunternehmen.

    Rechtsschutzversicherungen schließen in der Regel Streitfälle, die dem Familiengericht zuzuordnen sind aus. Daher sind einige, speziell für Pflegeeltern interessante Bereiche, in einer normalen Rechtsschutzversicherung nicht abgesichert. Zum Beispiel ein Rechtsstreit um das Sorgerecht oder um eine Rückführung, bzw. den Verbleib eines Pflegekindes.

    Zum Diskussionsforum "Absicherung/Versicherung"

    1.314 mal gelesen

Ungelesne Beiträge