2013/06/08 Geistige Behinderung oder Trauma?

      2013/06/08 Geistige Behinderung oder Trauma?

      Geistige Behinderung oder Trauma?

      Manchmal haben Kinder in ihren ersten drei Lebensjahren
      schwierige Umstände erlebt, etwa durch Krankenhausaufenthalte oder
      andere äußere Einflüsse. Wenn sich Eltern, Erzieher oder Lehrer fragten,
      warum solche Kinder schwieriger sind als andere, gabe es darauf lange
      Zeit keine Antwort. Ist ein Kind nun so, weil es geistig behindert oder
      lernbehindert ist oder sind da noch Ressourcen? Fachleute beobachteten
      einerseits Stillstand im Lernverhalten von Kindern und Jugendlichen.
      Dann wieder war nicht nachvollziehbar, warum ein Lernprozess
      aufflackerte und wieder erlosch. Mit der Gründung der BAG
      "Traumapädagogik" 2009 wurden erstmals Zusammenhänge für die Pädagogik
      über das Sammeln von Daten, egal welcher Ausrichtung, evident.
      Lerntherapeuten nutzten dieses Wissen in Einzelfällen bereits schon
      früher aus.

      Die Fortbildung soll Eltern und Fachpersonal diesen Kenntnisstand
      näherbringen und auch Lösungswege im allgemeinen aufzeigen. Im Zuge des
      Inklusionsgedanken geht die Fortbildung auf eine individuellere
      Erziehung und Beschulung von solchen Kindern und Jugendlichen ein.

      Kursnummer: O10AAEF50A

      Termin: 08.06.2013

      Uhrzeit: von 09:00 bis 16:00 Uhr; 8 UE; Dauer: 1 Tag;

      Dozent(in): Tanja Kessler

      Ort: KBS Arnsberg, Hellefelder Str. 15
      Kosten: 20,00 EUR
      kefb-kursprogramm.de/arnsberg/…haupt:6;suchesetzen:true;






















      Aus Liebe zum Wahnsinn
    Ungelesne Beiträge