Ein intaktes Leben in der Ersatzfamilie

      Ein intaktes Leben in der Ersatzfamilie

      Ein intaktes Leben in der Ersatzfamilie



      Altenrüthen.
      Ostern ist eines der klassischen Familienfeste. Es treffen sich Jung und
      Alt, Kinder und Eltern. Doch nicht immer erfahren Kinder in den
      Familien, in die sie hineingeboren sind, jene Bedingungen, inklusive
      Geborgenheit und Nestwärme, die für ihre gute Entwicklung nötig sind.
      Dann kommen andere ins Spiel, die für diese Rahmenbedingungen sorgen.
      Das Spek-trum reicht vom Kinderheim über die klassischen Pflegefamilien
      bis hin zu sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften. Cindy (36) und
      Marco (40) Friedrich aus Altenrüthen sind solche besonders
      qualifizierten „Eltern“, die ihren „Kindern“ neben familiären Strukturen
      auch durch fundierte Sozialarbeit den Weg in ihr weiteres Leben ebnen.
      Unter ihrem Schutz verbringen die Kinder auch solche besonderen Tage,
      denn sie werden rund um die Uhr 365 Tage im Jahr betreut.


      Hier geht es zum Artikel :
      derwesten.de/staedte/warstein/…atzfamilie-id7778922.html
      Aus Liebe zum Wahnsinn
    Ungelesne Beiträge