Wie Pipa wieder lachen lernte

      Wie Pipa wieder lachen lernte

      Wie Pippa wieder lachen lernte.
      Ein Bilderbuch für Kinder


      C. Nöstlinger (Illustrator), K. Pal-Handl (Autor), R. Lackner (Autor), B. Lueger-Schuster (Autor)


      Jedes Kind kann von einem traumatischen Ereignis betroffen werden, sei
      es durch den plötzlichen oder unerwarteten Tod eines
      Familienangehörigen, durch einen schweren Verkehrsunfall oder durch das
      Erleben einer Naturkatastrophe.Viele Kinder wirken nach außen hin
      unauffällig, doch quälen sie sich innerlich mit Phantasien, wie etwa,
      dass sie durch "schlimm sein" schuld am Ereignis sind. Pippa und Leo-Rix
      – ein traumatisiertes Mädchen und sein Hilfstier, der Löwe Leo-Rix –
      bieten dem betroffenen Kind die Möglichkeit sich auszudrücken und Fragen
      zu stellen. Durch die Identifikation mit den beiden Figuren und den
      Bezug zum eigenen Erlebnis, welcher in eine Sprechblase eingetragen oder
      gezeichnet werden kann, hat das Kind die Möglichkeit – unterstützt
      durch Angehörige, Therapeuten oder Helfer – sein traumatisches Erlebnis
      prozesshaft zu verarbeiten. Die Geschichte ist eindrucksvoll mit
      Grafiken von Christiane Nöstlinger illustriert.
      Aus Liebe zum Wahnsinn
    Ungelesne Beiträge