Empfehlungen des Deutschen Vereins f.d. Bemessung d. monatlichen Pauschalbeträge i.d. Vollzeitpflege

    Empfehlungen des Deutschen Vereins f.d. Bemessung d. monatlichen Pauschalbeträge i.d. Vollzeitpflege

    Weiterentwickelte Empfehlungen des Deutschen Vereins für
    die Bemessung der monatlichen Pauschalbeträge in der Vollzeitpflege (§ 33 SGB VIII, § 39SGB VIII)

    Das Präsidium des Deutsche Verein hat mit Datum vom 26.07.2007 weiterentwickelte Empfehlungen für die Bemessung der monatlichen Pauschalbeträge in der Vollzeitpflege beschlossen.

    Die Altersgrenzen wurden neu festegesetzt, „um der Verschiebung der Entwicklungsphasen von Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden“.

    Der Deutsche Verein empfiehlt „für das Jahr 2013 die monatlichen Pauschalbeträge hinsichtlich der materiellen Aufwendungen und Kosten der Erziehung wie folgt festzusetzen“:

    Kinder von 0 bis unter 6 Jahren:
    Materielle Aufwendungen: 496,- €
    Kosten der Erziehung: 231,- €

    Kinder von 6 bis unter 12 Jahren:
    Materielle Aufwendungen: 574,- €
    Kosten der Erziehung: 231,- €

    Kinder von 12 bis unter 18 Jahren:
    Materielle Aufwendungen: 660,- €
    Kosten der Erziehung: 231,- €

    Bezüglich der Unfallversicherung und Alterssicherung empfiehlt der Deutsche Verein für alle Altersstufen gleichermaßen:

    Unfallversicherung:
    Falls Einzelversicherung Orientierung an gesetzlicher Unfallversicherung: 137,13 €/Jahr
    Umfang: Beide Pflegeelternteile

    Alterssicherung
    Mindestens hälftiger Betrag der gesetzlichen Rentenversicherung: 40,- €/Monat
    Umfang: Pro Pflegekind

    Die Empfehlungen des Deutschen Vereins sind nicht bindend. Die Autonomie der jeweiligen öffentlichen Träger bei der Festsetzung bleibt unberührt. Sie sind jedoch erfreulich klar und sprechen bezüglich des notwendigen finanziellen Bedarfs in der Vollzeitpflege eine deutliche Sprache.

    Vollständige Empfehlung Deutscher Verein für 2013

    vollständige Empfehlung des Deutschen Vereins für 2014

    Zum Diskussionsforum „Geldautomat“
    Zum Diskussionsforum "Absicherung/Versicherung"
    Anfangs lieben Kinder ihre Eltern. Wenn sie älter werden, halten sie Gericht über sie. Bisweilen verzeihen sie ihnen.

    Oscar Wilde
Ungelesne Beiträge