Leibliche Mutter hat in der Schwangerschaft getrunken – Clara und Luise halten zusammen

      Leibliche Mutter hat in der Schwangerschaft getrunken – Clara und Luise halten zusammen

      Clara und Luise kommen drei Monate zu früh auf die Welt. Pflegemutter Petra nimmt die Frühchen mit nach Hause. Gemeinsam wachsen die Zwillinge wohlbehütet mit anderen Pflegekindern auf, ohne es zu wissen – sie kennen ihre Herkunft nicht.
      Die Schwestern sind schon immer kleiner als andere Kinder und scheinbar etwas langsamer beim Lernen, sie fühlen sich ganz anders. Mit 12 Jahren erfahren sie, dass ihre Mutter alkoholkrank war und während der Schwangerschaft Alkohol getrunken hat.
      Clara und Luise haben das fetale Alkoholsyndrom, kurz FAS oder FASD genannt. Jetzt wissen sie endlich, was los ist. Aber die Diagnose behalten sie für sich, denn sie fürchten sich vor noch mehr Mobbing-Attacken.
      Doch komme was wolle, die starken Schwestern halten zusammen. Sie beide gemeinsam gegen den Rest. Wir haben mit ihnen über ihre Stärke gesprochen, was ihnen Kraft gibt und wie sie gelernt haben, sich selbst zu lieben.

      Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist,

      kommt sicher ein Schaf gelaufen, das alles wieder runterfrisst.


    Ungelesne Beiträge