Anfrage der Bild am Sontag

      Anfrage der Bild am Sontag

      Sehr geehrtes Pflegeelternnetz,

      für einen Artikel zum Thema Pflegeeltern suche ich Menschen, die seit Jahrzehnten als Pflegeeltern tätig sind und über ihr Leben und ihre Erfahrungen erzählen wollen.
      Der Artikel ist für den nächsten Sonntag geplant (Erscheinungstag 26.9.). Das Interview würde ich entweder vor Ort führen oder als Telefoninterview. Sämtliche Zitate sende ich vor Drucklegung per Mail zur schriftlichen Freigabe zu. Es geht im Interview und Artikel um Fragen wie diese:
      Warum wurden Sie Pflegeeltern?
      Wie viele Kinder haben Sie in den vergangenen xy Jahren insgesamt großgezogen bzw. vorübergehend betreut?
      Was waren/ sind die größten Herausforderungen?
      Was war und ist besonders schön?
      Welche Erziehungstipps können Sie geben?
      Haben Sie noch zu allen Pflegekindern Kontakt?
      Auf wen oder was sind Sie besonders stolz?
      Was wünschen Sie sich als Pflegeeltern von Politik/ Gesellschaft etc.?

      Ein Fotograf würde das Pflegeelternpaar zudem zuhause besuchen und aktuelle Porträts anfertigen – wenn möglich auch gemeinsam mit einigen Pflegekindern. Um die langjährige Pflegeelternschaft auch optisch abzubilden, wäre ein „Blick ins Fotoalbum“ schön.
      Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie meine Anfrage an Ihr Netzwerk weiterleiten würden bzw. den Kontakt zu einem interessierten Pflegeelternpaar herstellen könnten.

      Vielen Dank.
      Herzliche Grüße,
      ---
      Sandra Basan
      Redakteurin
      Nachrichten Axel Springer SEAxel-Springer-Str. 6510888 Berlin
      Tel.: +49 (0) 30 2591 76576
      Mobil: +49 (0) 172 30 86 442
      Mail: sandra.basan@axelspringer.dewww.bild.de

      Nachtrag:
      Es wäre schön, wenn sich die Pflegeeltern bis Dienstag (21.09.2021) bei mir melden würden.


      Die Anfrage kam per E-Mail und wer Interesse hat kann sich bei Frau Basan melden.

      LG
      Frank
      "Wenn ich hinfalle ist liegenbleiben keine Option"

      "Wer nicht kämpft, hat schon verloren"
      Wir sind erst vor kurzem aus der Not einer jugendlichen heraus Pflegeeltern geworden, jetzt haben wir fünf Kids und spüren den Paragraphen Dschungel so richtig. Das Gefühl, dass das Jugendamt kein Interesse hat uns zu unterstützen ist allgegenwärtig. Natürlich kümmern wir uns weiter, aber finanziell und Beraterisch werden wir komplett alleine gelassen. Laut Aussage des JA bestünde ja jetzt kein Bedarf mehr zur Hilfe, da wir es ja eh schon machen…sehr frustrierend. Wenn darüber berichtet werden möchte, dürfen sie sich gerne melden.
      freundliche Grüsse
      Kerstin und Micha
      Ggf. könnten Sie sich auch mal direkt an den Landrat wenden - mit dem Hinweis, dass sich unter solchen Bedingungen kaum Pflegeeltern finden lassen (kann man wirklich nicht weiter empfehlen) und dass ein Heimplatz ein vielfaches der Kosten verschlingen würde.

      Und was wohl die Presse zu so einen Fall berichten würde. Leider ist die Wahl jetzt schon rum.....
    • Benutzer online 1

      1 Besucher

    Ungelesne Beiträge