Enkeltochter 15J zieht zu uns

      Enkeltochter 15J zieht zu uns

      Hallo... :winken:
      unsere Enkeltochter 15 J.zieht offiziell ab nächten Monat zu uns.
      Wie das JA sagt bekommen wir nur Möbel und Bekleidung gebraucht vom Amt?
      Da mein Mann Frührentner ist durch Motorradunfall beziehen wir momentan Arge.
      Ich habe gehört das ich Pflegemutter werden kann Staatlich geprüft...wie läuft das?
      Was muß ich dafür erfüllen,kann ich es trotzdem werden auch wenn wir Arge beziehen?
      und was bedeutet
      amtsärztliches Gesundheitstest was müßen wir das erfüllen b.z.w. was wird da genau gemacht?
      Vielen lieben Dank für Eure Antwort :liebesflagge:
      Hallo dewi,
      in jedem Jugendamt gibt es andere Pauschalen für Erstausstattung (Möbel, Kleidung) und sonstige außergewöhnlichen Aufwand. Alles das gibt es nur auf formlosen Antrag

      Normalerweise ist das jeweils ein Geldbetrag der auf Quittungen für Anschaffungen (gekauft nach der Bewilligung!) von der wirtschaftlichen Jugendhilfe erstattet wird.
      Da wirst Du Dich beim SB erkundigen müssen und wenn rumgeeiert wird, frag nach, wo es steht. :-D Jede Kommune hat normalerweise diesbezügliche Richtlinien für Vollzeitpflege nach § 33 SGB VIII.

      Offizielle Hilfe zur Erziehung muss vom Sorgeberechtigten des Kindes beim JA beantragt werden. (Das wird vermutlich bei Euch erfolgt sein.)
      Verwandtschaftspflege kann auch ohne Einwilligung und Prüfung des JA erfolgen. Dann gibt es aber auch kein Geld aus dem Jugendhilfetopf, welches i.d.R. höher ausfällt als Grundsicherung/Sozialhilfe.

      Bei einem offiziellen PFlegeverhältnis musst Du ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis (wird von amtwegen bei PE unentgeltlich ausgestellt) und einen Nachweis vom Hausarzt oder Amtsarzt vorlegen. Es dürfen keine lebensverkürzenden oder die Betreuung des PK massiv beeinträchtigenden Krankheiten vorliegen. Das muss ein Arzt schriftlich bestätigen. Meist haben die JA eigene Formulare für die Ärzte dafür.

      Ob Du ein PE-Seminar besuchen musst, erfährst Du bei Deinem JA.

      Offizielle PK zählen nicht zur Bedarfsgemeinschaft bei ALGII.

      Auch darf das Pflegegeld nicht als Einkommen beim ALGII angerechnet werden.

      Möglicherweise wird das Jobcenter wegen der Verwandschaft die Anrechnung versuchen.
      Mit dem Kindergeld für das PK müsst Ihr aufpassen, dass es nicht doppelt berücksichtigt wird. Vom Pflegegeld werden nämlich 50% des Kindergeldes beim ersten PK abgezogen, wenn das PK das älteste Kind ist, für das ihr Kindergeld bezieht.

      Wenn das Jobcenter das Kindergeld ebenfalls berücksichtigen will, dann müsst Ihr Euch wehren. Das Ausfüllen der Anträge ist in Eurem Fall etwas schweiriger, da es sich um ein Enkelkind als PK handelt.

      Im Forum findest Du viele Hinweise, wenn Du mal unter der Suchfunktion: "Verwandtschaftspflege" eingibst.

      LG
      Kati :ja:
      Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. (E. Kästner)
    Ungelesne Beiträge