Bezahlte Freistellung vom Arbeitgeber?

      Bezahlte Freistellung vom Arbeitgeber?

      Hallo,
      meine Freundin ist als Pflegemutter in Elternzeit. Ich bin als Pflegevater berufstätig in Vollzeit. Nun muss sie zu Hilfeplangesprächen und ist wegen der längeren Anreise den ganzen Tag weg. Ich muss daher Urlaub nehmen, da ich den Pflegesohn betreuen muss.
      Muss der Arbeitgeber mich für die erforderliche Kinderbetreuung freistellen? So ähnlich wie Kind-krank?
      Danke und schöne Grüße
      bub
      Hallo bub, erst einmal Willkommen im Pflegeelternnetz. :willkommen:
      Für solche Termine gibt es leider kein "Kind krank" und der Arbeitgeber kann dich für diesen Tag unentgeldlich frei stellen. Eine gesetzl. Regelung, um an so einem Tag frei zu bekommen, gibt es nicht.
      Da Hilfeplangespräche nur 1x halbjährlich statt finden, bei manchen Jugendämtern sogar nur 1x jährlich, wird ein Urlaubstag oder ein nicht bezahlter Tag möglich sein.
      Ich kenne leider keine andere Regelung.

      LG Ina
      Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist,

      kommt sicher ein Schaf gelaufen, das alles wieder runterfrisst.


      Hallo bub, herzlich Willkommen im Forum. Ich hatte grade eine ähnliche Situation, Frau im Krankenhaus, ich voll im Arbeitsleben. Ich habe dem Arzt meine Situation erklärt, der hat mich für die Zeit des Krankenhausaufenthaltes aus dem Verkehr gezogen
      Die Welt ist voll von kleinen Freuden, man muß nur ein Auge dafür haben, sie zu sehen
    • Benutzer online 3

      3 Besucher

    Ungelesne Beiträge