Beschluss des OLG Düsseldorf vom 06.09.2016 AZ II-2 UF 87/16

      Beschluss des OLG Düsseldorf vom 06.09.2016 AZ II-2 UF 87/16

      Die Entscheidung befasst sich mit der Frage der förmlichen Beteiligung von Pflegeeltern im Verfahren über den Entzug der elterlichen Sorge nach § 1666 BGB.

      Das zum Zeitpunkt der Entscheidung 16 Monate alte Kind befindet sich seit kurz nach seiner Geburt bei den Pflegeeltern in (Bereitschafts-) Pflege.

      Die Pflegeeltern sollten im Rahmen des Verfahrens in die gutachterliche Untersuchung einbezogen werden.

      Das Amtsgericht hatte den Antrag der Pflegeeltern nach §§ 7 Abs. 3, 161 Abs. 1 S. 1 FamFG auf Beteiligung unter Hinweis darauf zurückgewiesen, dass sich das Kind bei ihnen »lediglich vorübergehend in Bereitschaftspflege« befinde; das Kind habe dort nur »relativ« enge Bindungen gefunden.

      Das Oberlandesgericht hat die sofortige Beschwerde der Pflegeeltern gegen den ablehnenden Beschluss des Amtsgerichts als nach §§ 7 Abs. 5 S. 2 FamFG, 567 ff. ZPO als statthaft und auch zulässig erklärt.
      Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist,

      kommt sicher ein Schaf gelaufen, das alles wieder runterfrisst.


    Ungelesne Beiträge