Der LWL - Landesjugendamt Westfalen-Lippe hat eine umfassende Broschüre zur "doppelten Pubertät des Pflegekindes" (die Auseinandersetzung mit zwei Familien) herausgegeben.

      Der LWL - Landesjugendamt Westfalen-Lippe hat eine umfassende Broschüre zur "doppelten Pubertät des Pflegekindes" (die Auseinandersetzung mit zwei Familien) herausgegeben.

      Herausgeber: LWL - Landesjugendamt
      WestfalenAutoren: Dr. Eberhard Krüger, Imke Büttner
      Jahr: März 2016
      Reihe: Ideen & Konzepte
      Nummer: 54
      Seiten: 156
      Format: DIN A5

      Pflegekinder sind Kinder mit zwei Familien und beschäftigen sich vor allem während der Pubertät mit ihrer Biografie und Identität. Unabhängig davon, ob sie tatsächlichen Kontakt mit ihrer Herkunftsfamilie haben oder sich theoretisch damit beschäftigen, brauchen sie die Möglichkeit der Verarbeitung ihrer erlebten biografischen Belastungen.

      Das Buch richtet den Blick auf die "doppelte Pubertät des Pflegekindes": denn sie haben die besondere Herausforderung sich mit zwei Familienmodellen auseinander setzen zu müssen. Außerdem nimmt der Band die Frage in den Blick, welche pflegeelterlichen Beratungskompetenzen und Unterstützungen durch die Fachkraft erforderlich sind und wie diese erreicht werden können. In einem weiteren Schritt werden hilfreiche und praxistaugliche Vereinbarungen und Absprachen zwischen Pflegekind und Pflegeeltern vorgestellt, die den Alltag erleichtern können.

      lwl.org/lwl-landesjugendamt-sh…php?page=product&info=264
      Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist,

      kommt sicher ein Schaf gelaufen, das alles wieder runterfrisst.


    Ungelesne Beiträge