Tagesgeld

      Kann mir hier jemand helfen??
      Unser DPK soll ab Jan.-Feb ins MKH gehen, bis dahin soll sie 2 Tage in der Woche zur LM und LO.
      Der Tagessatz für unser 2 jähriges Kind ist 4,90 Euro-- Was beinhaltet das alles?? Essen,windeln,Hygieneartikel...?? Ich habe keine Lust von der HKF verklagt zu werden, nur weil ich irgendwas vergessen habe mitzugeben.
      Vielen vielen dank
      Soweit ich weiß, gibt es bei Dauerpflege § 33 SGB VIII keine Untergliederung des Pflegegeldes (Unterhaltsteil) außer der Zuordnung von ca. 80 € für Mietkosten.

      Ich nehme an, dass sich Dein erwähnter "Tagessatz 4,90 €" auf das in Heimen und WG in unserem Bundesland übliche Verpflegungsgeld bezieht. Das wird aber auch von einer WG unter freier Trägerschaft nur an die LE "transferiert" , wenn es sich um einen vollen Tag mit drei Mahlzeiten handelt. Als Herkunftseltern bekommt man bei Besuchstagen einen Hinweis sich bei Mehrkosten an das Jugendamt zu wenden. :-D

      Es ist m.E. nicht Aufgabe der PE das zu regulieren. Bei Geld hört die Freundschaft auf, wie es so schön heißt. Das soll bitteschön die fallführende SB klären.
      Um den Kriegsschauplatz zu verlagern, würde ich die SB vom JA ganz schnell fragen, wie sie diese Übergangszeit bis Januar mit den zwei ganztägigen Besuchstagen finanziell/materiell mit der LM und LO sauber gestalten will.

      P.S. Für Windeln würde ich sowieso kein Geld geben, sondern einfach die Windeln für den Tag mitgeben.

      LG
      Kati
      Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. (E. Kästner)
      Bei uns ist das in der Pflegegeldrichtlinie festgeschrieben. Bei ganztägigen Beurlaubungen sind von den Pflegeeltern(gegen Unterschrift) 1/60 des Unterhaltssatzes(ohne Erziehungsanteil) zu zahlen. Bei Kindern bis 7 Jahre währen es am Tag 7,10€.
      Loni.

      Ein Tag ohne Lächeln, ist ein verschenkter Tag !
      (Charlie Chaplin)
    Ungelesne Beiträge