2015/06/26 Ev. Akademie Bad Boll: Sichere Bindung macht Entwicklung erst möglich!

      2015/06/26 Ev. Akademie Bad Boll: Sichere Bindung macht Entwicklung erst möglich!

      Marte Meo-Fachtag

      Selbstwertgefühl, Resilienz und Phantasie: Damit Kinder die Anforderungen des Lebens meistern können, müssen Eltern ihnen grundlegende Kompetenzen mitgeben. Doch manche Kinder bauen keine sichere Bindung zu ihren Bezugspersonen auf und entwickeln kein Vertrauen zu Erwachsenen und ihrer Umwelt. Die Folge: Natürliche Neugierde und erfolgreiches Lernen können darunter leiden.

      Immer öfter erleben wir Kinder, deren Eltern stark belastet und/oder psychisch krank sind, was sich unmittelbar auf die Entwicklung auswirkt. Verhaltensauffälligkeiten und Entwicklungsbeeinträchtigungen können die Folge sein. Der Fachtag wird die Folgen von Traumata, psychischen Beeinträchtigungen und Erkrankungen von Eltern aufzeigen und ihr Bindungs-, Erziehungs- und Fürsorgeverhalten gegenüber ihren Kindern darstellen. Es werden Möglichkeiten erläutert, mit denen die Resilienz und Entwicklung von Kindern trotz schwieriger Voraussetzungen gestärkt und Eltern trotz Beeinträchtigungen gestützt werden können.

      Im Mittelpunkt steht die videogestützte Arbeit nach der Marte Meo-Methode, mit der Entwicklungsimpulse gegeben werden – die nicht nur von Eltern ausgehen können, sondern auch von anderen pädagogischen und therapeutischen Kontexten. Der Fachtag wird zeigen, wie – unabhängig vom Klientel – helfende Beziehungen aufgebaut, Entwicklungen ermöglicht, Ressourcen erschlossen und
      Fehlentwicklungen verhindert werden können. Außerdem wollen wir verdeutlichen, wie es möglich ist, im Interesse unserer Zielgruppen erfolgreich zu arbeiten und gleichzeitig uns selbst vor Überforderung zu schützen.

      Weitere Informationen im angehängten Flyer.
      Dateien
      • 401215.pdf

        (170 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Anfangs lieben Kinder ihre Eltern. Wenn sie älter werden, halten sie Gericht über sie. Bisweilen verzeihen sie ihnen.

      Oscar Wilde
    Ungelesne Beiträge