Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 49.

  • Benutzer-Avatarbild

    Bitte auch beachten, gegen alle mit Rechtsbehelfbelehrung ausgestatten Schreiben des JA, die inhaltlich nicht in Ordnung sind, innerhalb eines Monats schriftlich Widerspruch einzulegen! Wenn der Bescheid über das Pflegegeld in der Höhe und Dauer der Pflege nicht in Ordnung ist: Widerspruch! LG Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Tiefe Trauer

    Kati - - Sonstiges

    Beitrag

    Lieber Schlanke Birke, es tut mir sehr leid, dass Ihr Euch von Wusel trennen müsst. FAS und Pubertät sind eine hochbrisante Mischung. Wir haben das auch durch mit unserem PS. Mit 16,5 Jahren ging es nicht mehr. Er war dann ca. zwei Jahre in der stationären Jugendhilfe. Jetzt ist er 23 Jahre und seit fünf Jahren wieder unter unseren Fittichen. Er hat auch FAS. Ich wünsche Euch, dass eine gute Einrichtung für Wusel gefunden wird, dass der Kontakt nicht völlig abbricht. Wer weiß, was in Zukunft mög…

  • Benutzer-Avatarbild

    Die Begründung, dass § 42 SGB I nicht zutrifft, verstehe ich nicht. Die Leistung die Dir zusteht ist natürlich § 39 SGB VIII (Plfegegeld) für Vollzeitpflege nach § 33 SGB VIII. Weil Dir eine Leistung nach einem SGB vom Grunde her zusteht, greift der § 42 SGB I. Im SGB I stehen nämlich die Verfahrensvorschriften für alle SGB (II-XII) drin. Bitte Antrag auf Vorschuss für das Pflegegeld für Vollzeitpflege schriftlich an das JA Abteilung Wirtschaftliche Jugendhilfe senden. Lass Dich von der unwissen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Tante Fifi, Deine Schwester hat Hilfe zur Erziehung beantragt. Sie war die ganze Zeit mit der Unterbringung des Kindes bei Dir einverstanden. Das Jugendamt auch. Was sollte der Ummeldung beim EMA entgegenstehen. Abgesehen, wenn es tatsächlich nicht zu dem offiziellen Pflegeverhältnis über das JA käme, dann wird der Junge eben wieder umgemeldet, dorthin, wo er sich dann aufhält. Es gibt folgende Möglichkeiten die Ummeldung beim EMA zu erwirken: A) Das Jugendamt müsste Dir die Haushaltaufnah…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo Tante Fifi, den Kindergeldanspruch hast Du eigentlich ab dem Tag der Haushaltaufnahme Deines Neffen, denn es bedarf keiner Pflegeerlaubnis durch das JA für dich als Tante des Kindes. Wenn die LM Dir bisher das Kindergeld durchgeleitet hat, dann bestand für Dich kein Zugzwang für den Antrag bei der Familienkasse. Jetzt würde ich mich aber dringend darum kümmern. Deine Schwester hat keinen Kindergeldanspruch mehr! Den hast DU jetzt. Auch rückwirkend. Du benötigst lediglich eine Haushaltaufna…

  • Benutzer-Avatarbild

    Wenn Hilfe zur Erziehung beantragt ist, dann musst Du keinen extra Antrag auf Pflegegeld einreichen. Das Verwaltungsverfahren läuft beim zuständigen JA. Wenn es allerdings länger mit dem Bescheid dauern sollte, dann kannst Du einen "Vorschuss" beantragen. § 42 SGB I Vorschüsse (1) Besteht ein Anspruch auf Geldleistungen dem Grunde nach und ist zur Feststellung seiner Höhe voraussichtlich längere Zeit erforderlich, kann der zuständige Leistungsträger Vorschüsse zahlen, deren Höhe er nach pflichtg…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo, im Sozial- und Verwaltungsrecht gibt es gesetzliche Vorschriften für die Bearbeitung von Anträgen. So ist nach sechs Wochen mindestens eine Rückantwort mit Zwischenstand fällig. Nach 6 Monaten ist eine Untätigkeitsklage vor dem Verwaltungsgericht möglich. Aus taktischen Gründen würde ich noch nicht direkt damit drohen sondern einen Antrag auf Vorschuss stellen. Siehe meine Erläuterung in einer anderen Diskussion: Pflegegeld LG Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Pflegegeld

    Kati - - Pflegegeld / finanzielle Leistungen

    Beitrag

    Das ist in der PRAXIS leider so, aber nicht rechtens. Im SGB I gibt es dazu folgenden hilfreichen Pragrafen: "§ 42 SGB I Vorschüsse (1) Besteht ein Anspruch auf Geldleistungen dem Grunde nach und ist zur Feststellung seiner Höhe voraussichtlich längere Zeit erforderlich, kann der zuständige Leistungsträger Vorschüsse zahlen, deren Höhe er nach pflichtgemäßem Ermessen bestimmt. Er hat Vorschüsse nach Satz 1 zu zahlen, wenn der Berechtigte es beantragt; die Vorschußzahlung beginnt spätestens nach …

  • Benutzer-Avatarbild

    Pflegefamilien sind eine einzigartige Chance

    Kati - - Presse

    Beitrag

    Ein sehr gut recherchierter Artikel. Der sollte Verbreitung finden. Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    aktivverbund.de/file12ca.pdf?o…m_content&do_pdf=1&id=203 Hier anderslautendes Urteil. Die "oberen Gerichte" betrachten lediglich das "Antrags- und Klagerecht in Sachen Hilfe zur Erziehung", verkennen allerdings bei einem bestehenden Pflegeverhältnis das "Vertragsverhältnis" PF-Staat (JA), welches nur durch Herausnahme der PK beendet ist. Bleiben die Kinder im Haushalt der PE, steht denen auch PG zu. Die grundsätzliche Rechtslage ist tatsächlich dürftig. Ich kann auch nur jeder PF empfehlen, Vorm…

  • Benutzer-Avatarbild

    Schriftlichen Antrag an das JA auf rückwirkende Auszahlung des zu Unrecht gekürzten Erziehungsbeitrages ab <Datum> stellen. Auf das Urteil des Gerichts dazu berufen. Damit kommt ein Verwaltungsakt in Gang. Schriftlichen widerspruchsfähigen Bescheid verlangen. Der Antrag wird bewilligt oder abgelehnt. Bei Ablehnung ist Widerspruch möglich. LG Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    PE sind ihren PK gegenüber nicht unterhaltsverpflichtet. Sie erfüllen einen öffentlichen Erziehungsauftrag. Also gibt es keine gesetzliche Grundlage für die Offenlegung der Einkommens- und Vermögensverhältnisse der PE gegenüber irgendwelchen Behörden, oder Trägern die Leistungen für das PK bewilligen oder erbringen müssen. Wenn es sich bei der Einrichtung um eine private handelt, dann können die natürlich ihre eigene Satzung haben und die Regeln der Finanzierung der Elternbeiträge festlegen. Wen…

  • Benutzer-Avatarbild

    Hallo dewi, in jedem Jugendamt gibt es andere Pauschalen für Erstausstattung (Möbel, Kleidung) und sonstige außergewöhnlichen Aufwand. Alles das gibt es nur auf formlosen Antrag Normalerweise ist das jeweils ein Geldbetrag der auf Quittungen für Anschaffungen (gekauft nach der Bewilligung!) von der wirtschaftlichen Jugendhilfe erstattet wird. Da wirst Du Dich beim SB erkundigen müssen und wenn rumgeeiert wird, frag nach, wo es steht. Jede Kommune hat normalerweise diesbezügliche Richtlinien für …

  • Benutzer-Avatarbild

    Sorgerecht beantragen

    Kati - - Vormundschaft / Sorgerecht

    Beitrag

    Liebe frau228, du hast vom Sorgerecht alles, was Du für Deinen Neffen brauchst. Wenn Du für Deinen Neffen vorsorgen möchtest, machst Du das, wie viele PE, indem Du Konten und Verträge auf Deinen Namen abschließt. Du weißt ja, wem Du es später zuwenden möchtest. Wenn Du einen Bausparer auf Deinen Neffen abschließt wird die Ansparsumme über den Freibetrag hinaus zu Vermögen, welches vom JA als Kostenerstattung der Jugendhilfe herangezogen werden kann. LG Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Liebe Reima 2015, ich glaube, dass bestimmt einige Leser aus diesem Forum die Petition unterschrieben haben. Ich habe es jedenfalls getan. Viele schreiben in mehreren Foren und haben vielleicht da bereits ein Feedback gegeben. Nicht, dass Du denkst, die im blauen Forum sind gleichgültig. Ich wünsche Euch viel Kraft in dieser schweren Zeit und hoffe, dass es doch noch gut für das Kind ausgeht. LG Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Sorgerecht beantragen

    Kati - - Vormundschaft / Sorgerecht

    Beitrag

    Hallo frau228, oft weden alle Teile der Personensorge übertragen und bei der LM verbleibt (des lieben Friedens Willen) die Vermögenssorge. Diese Konstellation ist für das Pflegeverhältnis optimal. Vermögensangelegenheiten sind meist weniger relevant. als die Entscheidungen, welche die Personensorge betreffen. Du hattest damals geschrieben, dass Du Vormund geworden seist. Jetzt sagst Du doch Ergänzungspfleger. Da wirst Du, wie Frau RAin Scherf schrieb, in den Beschluss des Gerichtes schauen müsse…

  • Benutzer-Avatarbild

    VOX- verklag mich doch

    Kati - - TV

    Beitrag

    Liebe Cactus, die TV Gebühren zahlst Du zum Glück nicht für VOX & Co. - die privaten Sender. Die Gebühren erhalten die "staatlichen Programme" ARD, ZDF und die Dritten MDR, NDR, RBB usw. Dort gibt zwar auch in Talkshows mal hanebüchene Diskussionen über PF, aber das Gros der Beiträge (z.B. 37 °, hautnah u.a.) ist gut. Vielen Dank, liebe Cactus für Deinen Beitrag. Hat er mich doch bestärkt bei den "Gebührenprogrammen" zu bleiben und nicht den vorweihnachtlichen Werbe-Verlockungen zu einem Kabelan…

  • Benutzer-Avatarbild

    Pflegekind Corinne, 18, HIV-infiziert. Und jetzt?

    Kati - - TV

    Beitrag

    @kuh-vadis Hm, lebe etwas ländlich und und in örtlichen und personellen Abhängigkeiten, dann wägst Du in heiklen Dingen ganz schnell ab, wie offen Du sein kannst. Ich schaue mir den Film auf jeden Fall an. LG Kati

  • Benutzer-Avatarbild

    Tagesgeld

    Kati - - Pflegegeld / finanzielle Leistungen

    Beitrag

    Soweit ich weiß, gibt es bei Dauerpflege § 33 SGB VIII keine Untergliederung des Pflegegeldes (Unterhaltsteil) außer der Zuordnung von ca. 80 € für Mietkosten. Ich nehme an, dass sich Dein erwähnter "Tagessatz 4,90 €" auf das in Heimen und WG in unserem Bundesland übliche Verpflegungsgeld bezieht. Das wird aber auch von einer WG unter freier Trägerschaft nur an die LE "transferiert" , wenn es sich um einen vollen Tag mit drei Mahlzeiten handelt. Als Herkunftseltern bekommt man bei Besuchstagen e…

  • Benutzer-Avatarbild

    Urteil zur Kostenheranziehung junger Menschen

    Kati - - Urteile

    Beitrag

    "Urteil des Verwaltungsgerichts Berlin vom 5. März 2015 Entscheidend für die Berechnung des Kostenbeitrags ist das Einkommen im vorangehenden Kalenderjahr Eine 16-jährige junge Frau, die in Vollzeitpflege lebt, hatte in 2013 eine Ausbildung begonnen. Das zuständige Berliner Jugendamt setzte daraufhin einen Kostenbeitrag fest, in Höhe von 75 % vom erzielten Nettoeinkommen. Der Vormund der jungen Frau beantragte die Freistellung vom Kostenbeitrag. Mit Bezug auf die jüngste Gesetzesänderung (KJVVG,…

Ungelesne Beiträge